Klavierabend mit Pawel Mazurkiewicz im 6. Schlosskonzert vom 21. Mai 2019, 19.30, im Alten Schloss Bümpliz

Nach dem erfolgreichen 100. Schlosskonzert vom 16. April geht die beliebte Konzertreihe am 21. Mai weiter mit einem Klavierabend mit dem polnischen Pianisten Pawel Mazurkiewicz.

Pawel Mazurkiewicz begeisterte das Bümplizer Publikum bereits mehrmals sowohl als Kammermusiker als auch als Interpret von Soloklavierabenden; zudem beeindruckte er auch als versierter Jazz-Musiker. Er ist als Professor tätig an der Hochschule der Künste in Bern. Zahlreiche internationale Preise wie „Cho-Ko-Chai“ in Tokio, Internationaler Szymanowski-Klavierwettbewerb in Lodz, Prix „Crédit Suisse Jeunes Solistes“ und andere zeugen von seinem grossen musikalischen Talent.

Der erste Programmteil widmet Mazurkiewicz dem Komponisten Frédéric Chopin mit zwei Nocturnes, drei Walzern op. 34 und der Ballade f-moll op. 52. Im zweiter Teil erklingen Werke von Gershwin und Rachmaninov, bevor das Konzert seinen virtuosen Abschluss nimmt mit Franz Liszts Liebestraum As-Dur S.541 Nr. 3 und Vallée d’Obermann aus „Années de pèlerinage. Première année: Suisse“ S.160.


Die „BümplizWoche“ hat das Engagement unseres geschätzten musikalischen Leiters Daniel Lappert mit nachstehendem Beitrag gewürdigt.