4. Schlosskonzert vom Dienstag, 19. Februar 2019, 19:30

Luftige Klänge und sanfte Wasserkaskaden – ein Konzert, das mit dem Feuer spielt und doch nicht den Boden verliert. Das duo arco-aria entführt musikalisch in die Welt der vier Elemente – vom Barock über Japan bis hin zur Moderne. Das Konzert wird festlich eröffnet durch Händels Feuerwerksmusik, weiter erklingen Werke von J.S. Bach, Yuko Ito, Fiona Coulter, Stefan Keller sowie weitere Komponisten aus aller Welt.

Die Flötistin des Duos, Isabel Lerchmüller, studierte an der Hochschule der Künste Bern und an der Musikakademie Basel. Neben ihrer Kammermusik- und Orchestertätigkeit ist sie regel­mässig in interdisziplinären und ortspezifischen Produktionen mit Kunstschaffenden aus diver­sen Sparten engagiert sowie als Solistin unterwegs. Mehrmonatige Aufenthalte in Japan dien­ten als Inspiration ihres künstlerischen und kulturellen Verständnisses. Die japanische Shaku­­hachi-Flöte wird deshalb neben der klassischen Querflöte im Konzert zu hören sein.

Ihre musikalische Partnerin, die Cellistin Anita Hassler, lebt in Córdoba (Spanien) und bildet sich am Real Conservatorio Superior de Música in alter Musik und Barockcello weiter. An der HKB Bern schloss sie ihre Ausbildung mit dem Master ab. In Zürich bildete sie sich weiter in Musikphysiologie. Sie arbeitet als freischaffende Cellistin in diversen Kammermusik- und Or­chesterformationen sowie als Lehrerin.

Anita Hassler und Isabel Lerchmüller

Die „BümplizWoche“ hat das Engagement unseres geschätzten musikalischen Leiters Daniel Lappert mit nachstehendem Beitrag gewürdigt.